banner960 120

  • Stellenangebot Diplom-Psychologe m/w (Dipl./MA) +

    Das Jugendhilfezentrum "Käthe Kollwitz" Rehna e. V. sucht ab sofort einen Dipl.-Psychologen m/w (Dipl./MA) für weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • Standortkarte Standorte des JHZ Rehna
  • Hilfen zur Erziehung stationäre, teilstätionäre und ambulante Hilfen
  • KITA und Hort JHZ Träger von Einrichtungen...

stationärer Bereich

  • Heim Rehna WG I und II +

    Goethestraße 21  19217 Rehna Ansprechpartner: Frau Dinger Tel.: 038872 65628 weiterlesen
  • Außenwohngruppe Selmsdorf +

    Adresse: Hinterstraße 6 23923 Selmsdorf Ansprechpartner: Herr Siewert Tel. 038872 weiterlesen
  • Integrative Kleinstgruppe Grevesmühlen +

    Adresse: Gr. Vogelsang 3 23936 Grevesmühlen Ansprechpartner: Frau Dinger Tel. weiterlesen
  • Jungen-Kleinstgruppe Rehna +

    Adresse: Goethestr. 7 19217 Rehna Ansprechpartner: Herr Siewert Tel. 038872 weiterlesen
  • 1

ambulanter Bereich

  • Betreutes Wohnen +

    Goethestraße 7 19217 Rehna Ansprechpartner: Herr Siewert Tel. 038872 65627 weiterlesen
  • Sozialpädagogische Familienhilfe +

    Ansprechpartner: Frau Dinger Tel. 038872 65628 Personenkreis:Die Angebote der „Flexiblen weiterlesen
  • Die Tagesgruppen +

    Ansprechpartner: Herr Siewert Tel. 038872 65627Zielgruppe und Schwerpunkte: Eine Tagesgruppe weiterlesen
  • Lebenspraktische Familienhilfe +

    Ansprechpartner: Frau Dinger Tel. 038872 65628 Personenkreis:Die Zielgruppe sind in weiterlesen
  • 1

betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen

Goethestraße 7

19217 Rehna

Ansprechpartner:

Herr Siewert

Tel. 038872 65627

sozialpädagogisch betreutes Wohnen wird durch das JHZ in Rehna und seit Januar 2011 in Gadebusch angeboten.

Standort

1.: Goethestraße 7, 19217 Rehna

Die Wohneinheit befindet sich nahe des Stadtzentrums von Rehna im Dachgeschoss eines ehemaligen Mehrfamilienhauses.
Den Jugendlichen stehen ein Gemeinschaftsraum, eine Gemeinschaftsküche und Bad, sowie ein eigener Wohn- und Schlafraum zur Verfügung.
Durch die zentrale Lage sind Bus und Bahn, Einkaufsmöglichkeiten und andere öffentliche Einrichtungen sehr gut erreichbar.
Ganz in der Nähe befindet sich der Jugendclub, dessen Angebote gern genutzt werden.

2.: Heinrich-Heine-Straße 26, 19205 Gadebusch

Das betreute Wohnen befindet sich im Stadtgebiet von Gadebusch in einem Mehrfamilienhaus einer Neubausiedlung. Der in der dritten Etage untergebrachte Wohnbereich verfügt über zwei Zimmer, die jeweils von einem Jugendlichen bewohnt werden. Die möblierte Küche und das Badezimmer werden von den Jugendlichen gemeinsam genutzt. Ein drittes Zimmer steht als gemeinsames Wohn- und Arbeitszimmer zur Verfügung, es dient sowohl als gemeinsamer Aufenthaltsraum, als auch als kleines Büro, in dem gemeinsame Besprechungen mit dem Betreuer und dem Sozialarbeiter des Jugendamtes stattfinden können; die Einrichtung eines Computerarbeitsplatzes ist vorgesehen.  Das Wohn- und Arbeitszimmer verfügt über einen kleinen Balkon.  Ein Kellerraum steht als Abstellfläche für die Wohneinheit zur Verfügung. Der Wäscheplatz hinter dem Haus kann von den Jugendlichen genutzt werden.

Die Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene ab dem 15. Lebensjahr, die erste Schritte der Verselbständigung über eine Wohngruppe erhalten oder bereits das Trainingswohnen absolviert haben, aus anderen Einrichtungen kommen oder direkt aus der Herkunftsfamilie zugeführt werden. Ausnahmen sind vom Einzelfall abhängig. Es handelt sich um Jugendliche, die auf Grund ihrer problematischen Familien- und Lebenssituation mit sich und der Umwelt in Konflikt geraten sind und deren Erziehung in ihrem bisherigen Umfeld nicht mehr gewährleistet ist. Es sind Jugendliche, die einen gewissen Schutzraum benötigen, um das Leben in eigener Selbständigkeit zu üben, mit dem Ziel, später ein eigenständiges Leben führen zu können.

Nicht aufgenommen werden suchtabhängige Jugendliche, die nicht zur Therapie bereit sind, stark suizid-gefährdete und solche, die durch gewalttätiges Verhalten eine Gefahr für sich und andere darstellen.

Pädagogischer Ansatz
Das Sozialpädagogisch Betreute Wohnen ( SPBW) im Rahmen der Heimerziehung ist eine weiterführende, stationäre Maßnahme der Hilfen zur Erziehung für Jugendliche bzw. junge Heranwachsende.
Die Teilnahme an diesem Angebot ist freiwillig und setzt einen gewissen Reife- und Selbständigkeitsgrad, Kooperationsbereitschaft und den Willen zu einer schulischen oder beruflichen Ausbildung voraus.

Pädagogische Zielsetzungen
Grundsätzliche Zielstellung ist es, die Selbstkompetenz der zu Betreuenden so zu fördern, dass die Befähigung zur eigenverantwortlichen, selbständigen Lebensführung im eigenen Wohnraum erreicht wird. Wenn in einem speziellen Angebot nicht anders ausgewiesen, ist nach Beendigung der Schulpflicht eine wesentliche Zielstellung des SPBW die berufliche Orientierung mit dem Ziel, die Grundlagen für eine selbständige Existenzsicherung zu schaffen und soziale Integration zu ermöglichen.
Es können sozialpädagogische Leistungen, wie Fördermaßnahmen und therapeutische und psychotherapeutische Angebote genutzt werden.

Termine

No Calendar Events Found or Calendar not set to Public.